Chorleben 2018

zurück

Leserbrief an die Märkische Allgemeine (nicht veröffentlicht)

Am Sonntag, dem 10.6.2018, fand im Brandenburger Dom ein gemeinsames Konzert der Uralkosaken  und des Frauenchors „La Musica“ statt. Es hat sehr großen Anklang gefunden, wie auch dem Artikel von Frau Brünink in der MAZ vom 12.6. zu entnehmen war.

Uns Sängerinnen von „La Musica“ hat das Konzert ein Hochgefühl beschert, wie wir es in der 20-jährigen Chorgeschichte noch nicht erlebt haben.

Viele von uns waren anfangs der Ansicht, dass ein solches Konzert für unseren Chor eine Nummer zu groß sei. Die Uralkosaken sind schließlich Profis mit einer Gesangsausbildung; der Frauenchor besteht vornehmlich aus Laien, von denen nicht einmal alle Sängerinnen über Notenkenntnisse verfügen. Aber dank unserer Organisationschefin Gisela Fege, die sich von dieser Idee nicht abbringen ließ, haben wir uns an dieses Projekt gewagt. Um eine hohe Qualität zu gewährleisten, war natürlich viel Arbeit vonnöten, sowohl von sängerischer als auch von organisatorischer Seite. Großen Dank an unsere Chorleiterin Angelika Eckelmann, ohne die wir uns nicht zu solch einer Leistung hätten aufschwingen können, an Frau Fege, in deren Händen die gesamte Organisation lag, an unsere langjährige und treue Pianistin Soja Kretschmann, an Alexander Zapp, der einige Titel auf dem Schlagzeug begleitete sowie an Frau Katharina Burges, die uns Unterricht in Stimmbildung gab.

Bis auf kleine Ausnahmen und trotz der großen Aufregung, die alle befallen hatte, klappte alles wunderbar. Vor allem die beiden gemeinsam vorgetragenen Lieder erfuhren großen Zuspruch und begeisterten das Publikum. Und von den vom Frauenchor russisch gesungenen Liedern waren auch die Sänger des Männerchores angetan. Großes Lob auch an Heike Zapp, die hierbei erstmalig einen Soloauftritt zu absolvieren hatte – alle Achtung!

Nach dem Auftritt saßen beide Chöre noch in der „Remise“ zusammen. Es wurde über dieses und jenes geredet, und natürlich erklangen auch noch einige Lieder. Leider mussten die Männer schon relativ früh zum nächsten Auftrittsort aufbrechen. Aber wer weiß? Vielleicht übernachten sie beim nächsten Mal in Brandenburg und wir können nach dem Konzert mit einem Glas Wodka auf unser aller Gesundheit anstoßen. Die Uralkosaken bekundeten nämlich Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit mit uns; ein größeres Lob kann uns wohl nicht zuteil werden.

Es wäre eine große Ehre und eine große Freude für uns, noch einmal mit diesem sympathischen Männerchor zu musizieren.

                                                                                                                Ilona Kirchner

                                                                                                                Frauenchor „La Musica“

 

Programm des Frauenchors „La Musica“ (gemeinsames Konzert mit den Uralkosaken im Dom am 10.6.2018)

Gloria tibi Domine  (aus: Songs of Taizé, Taizé Community Choir)

Dona nobis pacem  (Musik: W. A. Mozart)

Verleih uns Frieden  gnädiglich  (Musik: F. M. Bartholdy, Text: Martin Luther)

Благослови, душе моя Господа (komponiert von Michail Ippolitov-Ivanov)

Gloria in excelsis Deo  (Arrangement: Sally K. Albrecht)

Leise zieht durch mein Gemüt (Text: Heinrich Heine, Musik: F. M. Bartholdy)

Treue Liebe  (Volkslied von Helmine von Chezy)

Sah ein Knab` ein  Röslein steh`n  (Musik: H. Werner, Text: J. W. von Goethe)

Уральская Рябинушка / Die Eberesche  (russisches Volkslied)

Cantus iteratus  (Karl Jenkins, aus: Songs of Sanctuary)

Adiemus  (Karl Jenkins, aus: Songs of Sanctuary)

Amazing grace (Text: John Newton)

zusammen mit den Uralkosaken:

Ich bete an die Macht der Liebe  (Melodie: D. S. Bortnjanski, Text: G. Teerstegen 1750)

Однозвучно гремит колокольчик /Eintönig hell erklingt das Glöckchen  (russisches Volkslied)

 

Neuigkeiten
  • Einloggen
  • Visitors: 60479